Advent-Advent, es beginnt der Keks moment

              Himbeer-Chili-Krater

 

Zutaten für ca. 36 Stück:

 

175 g glattes Mehl, 115 g zimmerwarme Butter, 125 g Staubzucker, 25 g gemahlene Haselnüsse, 1,5 g mittelscharfes Chilipulver, 1 Ei Größe L, Mark einer Vanilleschote, etwas Salz, 100 g Himbeer-Chili Fruchtaufstrich.

 

Zubereitung:

 

Den Backofen auf 180 °C vorheizen und zwei Backblech mit Papier auslegen.

 

100 g Zucker und Butter cremig rühren, dann den Dotter und das Vanillemark unterheben. Salz und Chilipulver zugeben, das Mehl in die Schüssel sieben und alles gut vermengen. Den übrigen Zucker mit den Haselnüssen vermischen und in einem tiefen Teller geben.

 

Das Eiweiß leicht steif schlagen, mit einem Teelöffel Walnussgroße Stücke abstechen. Diese zu Kugeln formen und zuerst im Eiweiß dann in der Nussmischung wälzen.

 

Die Kugeln mit ausreichend Abstand auf den Backblechen verteilen. Mit einem Holzkochlöffel in jede Kugel eine Vertiefung drücken.

 

Die Krater nun 10 Minuten backen anschließend die Bleche aus dem Ofen nehmen und die Vertiefung nachdrücken. In die Vertiefung etwas Himbeer-Chili Fruchtaufstrich geben und für weiter 12 Minuten backen.

 

               Chili-Mohn-Hanfplätzchen (Vegan)

 

Zutaten:

 

440 g Dinkel-Volkornmehl, 10 g Hanfmehl, 200 g Vollrohrzucker, 250 g vegane Magarine, 25 g gemahlenen Mohn, 40 g Geschälte Hanfsamen, 5 g Weinstein-Backpulver, 2 g mittelscharfes Chilipulver, etwas Steinsalz, 2-3 EL kaltes Wasser.

 

Zubereitung:

 

In einer Schüssel alle trockenen Zutaten miteinander vermengen.

 

Den Backofen auf 160 °C vorheizen und ein Backblech mit Papier auslegen.

 

Die Magarine in Stücke schneiden, Wasser und trockene Zutaten zugeben und zu einem kompakten glatten Mürbteig kneten.

 

Aus dem Teig 4 gleich große Rollen formen und bei Zimmertemperatur 15 Minuten rasten lassen.

 

Mit einem scharfen Messer Fingerdicke Stücke abschneiden. Aufs Backblech legen und 20 Minuten backen.

 

Nach Ablauf der Zeit einfach mit dem Messer vorsichtig einen Keks umdrehen, wenn er auf der Unterseite leicht gebräunt ist rausnehmen.

 

Diese Kekse dunkeln beim abkühlen noch nach.

 

                Mandel-Zimt-Chili-Kranzerl

 

Zutaten:

 

200 g glattes Mehl, 70 g Staubzucker, 70 g Mandeln gemahlen, 150 g kalte Butter, 1 Ei Größe S, 2 g mittelscharfes Chilipulver, 1 Msp. Zimt.

1 Eiweiß und 100 g gemahlene Mandeln.

 

Für die Creme:

 

50 g Vollmilchschokolade, 250 g Nougat, 100 g weiche Butter.

 

Zubereitung:

 

Mehl, Zucker, Mandeln, Zimt und Chilipulver mit der Butter verbröseln. Das Ei zugeben und zu einem glatten Teig verkneten, diesen Teig zu einer Kugel formen und 30 Minuten im Kühlschrank raten lassen.

 

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2,5 mm dick ausrollen und Kreise mit ca 5 cm Umfang ausstechen.

Aus der Hälfte der Kreise weitere Kreise mit 2,5 cm Durchmesser ausstechen damit Ringe entstehen.

Die Kekse auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen.

 

Die doppelt ausgestochenen werden mit dem leicht versprudeltem Eiweiß bestrichen und in den Mandeln gewälzt. Bei 160 °C 12 Minuten backen.

 

Die Vollmilchschokolade und das Nougat über Wasserdampf schmelzen. Die Butter kurz verrühren und anschließend sowohl die Schokolade als auch das Nougat einrühren.

 

Die Kekse ohne Ring mit der Creme bestreichen und mit einem Ringkeks zusammen setzen.

             

                Hot Black & White Lebkuchen

 

Zutaten:

 

125 g Mehl, 125 g brauner Zucker, 125 g gemahlene Mandeln, 25 g Orangeat, 25 g Zitronat, 1 TL Lebkuchengewürz, 3-4 frische Thai-Chili, 1 Ei, 4 cl Rum, 2 EL Vanillezucker, ca. 20 Oblaten (8 cm Durchmesser), 100 g Staubzucker, 1-2 EL Zitronesaft, 125 g Zartbitterschokolade. 

 

Zubereitung:

 

Die Thai-Chili Schoten waschen und in feine Ringe schneiden. Orangeat und Zitronat mit 1 EL Mehl in einen Mixer geben und fein hacken. 

 

Die Nüsse mit dem restlichen Mehl und dem Lebkuchegewürz vermischen. Ei, Rum, brauner Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Orangeat, Zitronat, Chili-Ringe und die Nussmischung mit einem Gummihund gut unter die Ei-Zucker-Mischung mengen.

 

Die Oblaten auf einem mit Papier ausgelegtem Backblech verteilen und jeweils auf die Mitte eine Esslöffelgroße Teigportion setzen. Mit einer befeuchteten Palette glatt streichen und 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und die Lebkuchen 20 Minuten backen, rausnehmen und abkühlen lassen.

 

Staubzucker und Zitronensaft glatt rühren und die Hälfte der Lebkuchen damit bestreichen. Für die zweite Hälfte die Schokolade hacken und über Wasserdampf schmelzen, etwas abkühlen lassen und die andere Hälfte damit bestreichen.

 

                Honig-Chililebkuchen vom Blech

 

Zutaten:

 

375 g Mehl, 250 g Honig, 100 g Butter, 3 Eier, 70 g Zucker, 100 g Zitronat, 100 g Orangeat, 80 g gehackte Mandeln, 1 EL Kakao, 2 EL Rum, 2 EL Lebkuchengewürz, 2 TL Backpulver, 2 g mittelscharfes Chilipulver.

 

Zum Belegen:

geschälte Mandeln und Belegkirschen.

 

Zubereitung:

 

Backofen auf 155 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Papier auslegen.

 

Honig mit Butter erhitzen und wieder abkühlen lassen.

Mehl, gemahlene Mandeln, Chilipulver, Lebkuchengewürz, Kakaopulver und Backpulver gut vermischen.

 

2 Eier mit Zucker schaumig schlagen, die abgekühlte Honigmasse unter rühren. Die Mehlmischung, Zitronat und Orangeat unterheben und Rum zufügen.

 

Den Teig auf das Backblech streichen und im Ofen 20 Minuten backen.

 

1 Eiweiß mit 1 Esslöffel Wasser verschlagen und den Lebkuchen damit bestreichen. Mit Belegkirschen und Mandeln belegen und nochmals 5 Minuten backen.